BILDHAU Hubertus Mayr
BILDHAUHubertus Mayr  

                        Biografisches

Atelier mit fertigen, unfertigen, nie fertig werdenden Steinen. Jedenfalls ein Ort der Inspiration

Vierung (Kalkstein) Kapelle der Privaten Pädagogischn Hochschule der Diözese Linz
Schwangere im Raum

Geboren in Oberösterreich

Erste Erfahrungen mit Gipsplastiken bei einem Freund, der später o.Prof. für Kunstgeschichte wurde.

Ab 1985 erste Versuche mit Steinen bei einem Freund im Waldviertel.

Ab 2000 Ausbildungslehrgänge für Bildhauerei bei Lioba Leibl, München.

Hochschulausbildung Museumspädagogik mit 
einer Abschlussarbeit über das Thema: “ Raum in der Kunst“

Intensive Beschäftigung mit Fragen der Kunst. Erste eigene Ausstellungen.

Öffentliche Aufträge folgen:

Urnengrabstätte für tot geborene Kinder, Stadtfriedhof Linz,

Stein/Glasbrunnen vor der SPES Bildungsakademie in
Schlierbach / OÖ.

Kugelkletterbaum vor dem Pfarrcaritas Kindergarten
Pfarrkirchen / Bad Hall.

Denkmal für den Schweizer Heiligen Nikolaus von Flüe, Wien 2, aus Anlass der Euro 2008.

Glasskulptur „Aufwind“ 
in der Raiffeisenbank Bad Hall /OÖ.

Grabstätten in Pfarrkirchen / Hall, Linz und Salzburg,

Urnengrabstätte Seewalchen.

Ausstellung Grabsteintransformationen im Bildungshaus Schloss Puchberg im Zusammenhang der Fastenpredigten.

Teilnahme an den Tagen der offenen Ateliers in Oberösterreich.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© hubertus mayr

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.